hitchBOT auf Tour: Ein Roboter reist nach Hamburg

  • Conferences Culture Humanity Tech

Social Media Week

Social Media Week is a leading news platform and worldwide conference that curates and shares the best ideas and insights into social media and technology's impact on business, society, and culture.


6000 Kilometer. Das ist die Distanz zwischen dem kanadischen Halifax und Victoria in British Columbia, die ein Roboter letztes Jahr zurücklegte – per Anhalter. In den nordamerikanischen Medien bereits ein Star, kommen “hitchBOT” und seine Erfinder nun zur Social Media Week Hamburg.

26 Tage und 19 Mitfahrgelegenheiten brauchte hitchBOT (von engl. to hitchhike, „per Anhalter fahren“, und Bot, kurz für Roboter), um Kanada einmal zu durchqueren. Vom 13. bis 22. Februar wird der ungewöhnliche Anhalter seine Reise in Deutschland von München aus fortsetzen. Begleitet vom TV-Sender ProSieben wird die Tour des ungewöhnlichen Anhalters täglich bei Galileo festgehalten.

Am Ende seiner Reise wird hitchBOT schließlich die Social Media Week Hamburg erreichen (23. bis 27. Februar), dort werden die Erfinder des hitchBOT bei einer Keynote sowie einem Vortrag von der Entstehung und den Reisen hitchBOTs berichten. Kinder und Jugendliche können bei einem Workshop das Thema künstliche Intelligenz und Spracherkennung entdecken und sich ein eigenes Bild von der Technik im Roboter machen.

Kann ein Roboter fremden Menschen vertrauen?

Um seine Reise durch Kanada wie auch Deutschland zu bewältigen, ist hitchBOT auf die Hilfe von Menschen angewiesen, die ihn am Wegesrand treffen und mitnehmen. hitchBOT ist fähig sich zu unterhalten und beantwortet Fragen seiner Reisegefährten. Dabei “lernt” der mit künstlicher Intelligenz ausgestattete Roboter Fremden zu vertrauen und sich mit ihnen auszutauschen. Gleichzeitig stößt hitchBOT auch die Diskussion an, wie Menschen mit einer eigenständig handelnden, autonomen Technik umgehen.

Kommunikation via Tablet und Social Media

Um sich mit seiner Umwelt zu verständigen und seinen Helfern zu vermitteln, wohin er reist, hat hitchBOT LED Panels als Gesicht sowie einen beweglichen Arm, um auf sich aufmerksam zu machen. Das bedeutet auch, dass er sich mit Menschen unterhalten kann und Fragen beantwortet, die ihm gestellt werden. Ein besonderer Clou: Mittels GPS-Modul erkennt der Roboter seine Position und teilt diese auf seiner Website mit sowie im Social Web über seine Accounts auf Facebook, Twitter und Instagram. Nach Erlaubnis seiner Fahrer lädt hitchBOT auch Fotos seiner Reise hoch, und erstellt so ein Tagebuch seiner Reise

Lufthansa  und Hamburg Marketing unterstützen die Reise nach Hamburg

Um rechtzeitig zur Social Media Week (23. bis 27. Februar) in Hamburg zu sein, unterstützen die SMWHH Mobilitätspartner Lufthansa Group und Hamburg Marketing die Reise von München in den Norden.

Wir freuen uns sehr, diesen besonderen Gast an Bord zu begrüßen zu können und sind gespannt, was hitchBOT direkt von Bord postet“, so Lufthansa-Sprecher Michael Lamberty. Johannes Everke, Hamburg Marketing GmbH, fügt hinzu: „hitchBOT ist der erste Roboter, der je über Hamburg berichtet hat – und dafür auch noch durch die ganze Welt per Anhalter zu uns gereist ist. Wir sind gespannt auf ihn und darauf, was er von uns hält.“

Wir sind sehr gespannt darauf hitchBOT und seine ErfinderIn Dr. Frauke Zeller (Ryerson University in Toronto) und Dr. David Harris Smith (McMaster University in Hamilton) zu treffen und sind gespannt auf ihre Reiseberichte auf der #SMWHH!


Findet hier eine Übersicht der Veranstaltungen von Dr. Frauke Zeller, Dr. David Harris Smith und hitchBOT im #SMWHH Programm.

Wenn ihr mit Eurem Account eingeloggt seid, könnt ihr unten im Text auf die blaue Überschrift klicken, somit dem jeweiligen Veranstaltungslink folgen und Euch mit einem Klick auf den blauen REGISTERButton für ein Event anmelden.


Kids & Teens Workshop – Look Who’s Talking: The Hitchhiking Robot Called hitchBOT!

Wann? Mo, Feb 23 – 6:00 PM – 7:00 PM

Wo? Hochschule Macromedia, University of Applied Sciences- Vortragsraum R 211

Kids are a robot’s best friends. That’s what Assistant Professors Frauke Zeller (Ryerson University, Canada) and David Harris Smith (McMaster University, Canada) believe. In this workshop, they will introduce hitchBOT, Canada’s first hitchhiking robot, and will give a hands-on introduction on how they built this robot. Kids can explore how hitchBOT’s heart and soul look like, and how they can make it talk. Questions like Does a robot have feelings? and Can it tell jokes? Will be answered by explaining what artificial intelligence is, how a robot can understand what people are saying, and letting kids experiment with speech recognition applications.

This workshop is intended for Kids from 12 – 99 year.


KEYNOTE – The First Hitchhiking Robot – hitchBOT

Wann?  Mi, Feb 25 – 6:00 PM – 7:00 PM

Wo? Schanzenhöfe – Ratsherrn Diele

This talk introduces hitchBOT, a performative and participatory arts and science project. It’s co-creators – David Harris Smith (McMaster University, Canada) and Frauke Zeller (Ryerson University, Canada) – will talk about its conception, development and successful implementation, that is its journey from Halifax, Nova Scotia, to Victoria, British Victoria, in July/August 2014. The talk will include a presentation of the broad media coverage hitchBOT gained, both nationally and internationally, and some insights into the media strategy behind it. This also includes some preliminary results from hitchBOT’s social media activities, that spanned more than 35000 followers on Twitter and 48000 Likes on Facebook, and 12000 followers on Instagram.


How Much AI Does a Social Robot Need? Insights from hitchBOT

Wann?  Do, Feb 26 – 6:00 PM – 7:00 PM

Wo? MakerHub

Assistant Professors Frauke Zeller (Ryerson University, Canada) and David Harris Smith (McMaster University, Canada) will provide insights into a social robot that went viral on social media last summer: hitchBOT – Canada’s first hitchhiking robot. The talk will focus on design aspects of this social robot, including its artificial intelligence and speech recognition abilities. Following the question as to how much AI a social robot needs in order to be accepted by people, the presenters will also discuss the important interplay of technology and design in social robots. Insights from the hitchBOT project show that while AI and some form of linguistic communication ability is necessary in social robots, there are also other dimensions which influence our attitude and interaction with robots.




sabine

Project Manager, hi-life

@sabineewald

SABINE EWALD works with hi-life planning and realizing music and culture events and did PR work for a public visitor’s centre in Hamburg. For the fifth time Sabine will be Director of Social Media Week Hamburg in 2016, the social media conference hosted by hi-life. Being enthusiastically involved in cultural life and urban development both in private and in her job, she has been rooted in Hamburg for nine years now. After her media, film and culture studies in Germany and GB she worked in the press department of a classical music festival and city marketing.



Want to write for Social Media Week?

We're looking for individuals around the globe to contribute articles on marketing, media, technology, and more.







Comments